Solardampferzeugung

In Ländern mit hoher Sonneneinstrahlung ist es in vielen Fällen wirtschaftlich und nachhaltig, Strom oder Dampf über Solarthermie (engl. Concentrated Solar Power) zu erzeugen. Der über Solarthermie erzeugte Dampf ersetzt fossile Brennstoffe, die in konventionellen Dampf- und Heißwasserkesselanlagen eingesetzt werden. Dies bedeutet eine enorme Betriebskostenersparnis für das Unternehmen. 

 

Eine solare Dampferzeugungsanlage besteht aus einer Reihe großer konkaver Spiegel (Parabolrinnen). Die Parabolrinnen brechen das Sonnenlicht, bündeln es und konzentrieren seine Wärme auf ein Rohr mit Wärmeträgerflüssigkeit. Sie erhitzt sich auf rund 400°C und damit erzeugen wir Wasserdampf.

Einsatzmöglichkeiten für Solarenergie und Dampferzeugung

  • Lebensmittel- und Getränkeindustrie:

    • Molkereien und Bäckereien
    • Brauereien
    • Fleischereien
    • Winzereien/Weingüter, Brennereien

  • Prozessindustrie

    • Bergbau und Ölindustrie
    • Textil- und Lederindustrie
    • Zement- und Keramikindustrie
    • Papierindustrie
    • Pharmazeutische- und chemische Industrie
    • Plastik- und Kunststoffindustrie

  • Hotel- und Tourismusindustrie

Ihre Vorteile:

  • Kostenersparnis und Umweltschutz 

    • Zwei Reihen mit 16 CF100 Solarmodulen (= eine Schleife) produzieren eine thermische Leistung von 250 kW
    • Eine Schleife kann jedes Jahr ca. 50.000 l Brennstoff eines konventionellen Kesselsystems ersetzen.