Beendigung der Einbeziehung der AGO-Aktien in den Handel im Entry Standard

 

Kulmbach, 09. Juli 2014: Die AGO AG Energie + Anlagen AG gibt Details zum auf der Hauptversammlung am 30. Mai 2014 gefassten Beschluss zur Beendigung der Einbeziehung der AGO-Aktien in den Handel im Entry Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse bekannt. Ausschlaggebend für das beschlossene Delisting waren neben dem geringen Freefloat des Unternehmens die Kosten der Notierung.

 

Die Notierung der AGO AG Energie + Anlagen AG im Entry Standard wird zum 31. Dezember 2014 eingestellt. Ab diesem Tag können die Aktien der Gesellschaft nicht mehr über die Börse gehandelt werden. Außerbörslich kann ein Handel weiterhin stattfinden. Die Aktionärsrechte bleiben vom Delisting unberührt und können weiterhin ausgeübt werden. Die Gesellschaft wird bei der Vermittlung von Aktienan- und verkäufen innerhalb des Aktionariats und mit Dritten im Rahmen des rechtlich Zulässigen behilflich sein.

 

Der Vorstand

 

 

Zugeordnete Dateien

 

Corporate News 180 KB

 

 

Zurück

Kontakt

+49 9221 602 121